Professionelle Haarentfernung Hamburg

 

Vor allem Frauen wünschen sich meist eine glatte, streichelzarte Haut ohne lästige Behaarung. Doch auch Männer stören sich hier und da an Ihrer Körperbehaarung, vor allem im Bereich der Achseln, auf der Brust oder am Rücken. An welchen Körperregionen Haare erwünscht sind und wo man lieber auf sie verzichtet, das ist oftmals Geschmackssache. Auch die Mode und die aktuellen Trends der Saison spielen hierbei eine Rolle. Unabhängig von den persönlichen Vorlieben bleibt fast immer die Frage stehen: Welche Methoden zur Haarentfernung eignen sich für welches Körperareal und wie können Sie mit möglichst wenig Aufwand ein möglichst schönes und langanhaltendes Ergebnis erreichen? Im folgenden möchte ich Ihnen die verschiedenen Methoden zur Haarentfernung sowie ihre Vor- und Nachteile aufzeigen und Ihnen zudem meine persönlichen Empfehlungen mit auf den Weg geben.

 

Zupfen und Rasieren – Schnell aber ineffektiv

 

Einzelnen Härchen lassen sich ganz einfach Zuhause und am besten mit der Pinzette beikommen. Dies wird vor allem zum Modellieren der Augenbrauen angewendet. Aber auch am Kinn oder um die Brustwarzen werden mit dieser Methode störende Haare entfernt. Das Zupfen der Haare kostet jedoch viel Zeit und reizt zudem die Haut. Erfolgt nach Abschluss der Prozedur keine entsprechende Nachbehandlung, kann es zu unschönen Entzündungen, roten Flecken oder Reizungen kommen. Zudem wachsen die Haare bereits nach wenigen Tagen wieder nach, da die Haarwurzel bei der Selbstbehandlung meistens in der Haut verbleibt. Eine wesentlich bessere Variante des Zupfens ist die sogenannte Fadenepilation. Hierbei werden die Haare auf professionelle Weise mittels einer speziellen Fadentechnik aus der Haut gezupft. Diese Technik ist nicht nur äußerst präzise, sondern auch sanft zur Haut. Mit ihr lassen sich mühelos Brauen in Form bringen oder Haare von Kinn und Oberlippe entfernen. Die Enthaarung mittels Fadentechnik wird in jedem guten Kosmetikstudio angeboten. Gerne können Sie sich diesbezüglich auch an die Beauty Bar in Hamburg wenden und einen Termin vereinbaren. Ähnlich wie mit dem Zupfen mittels Pinzette ist es mit der Rasur. Sie ist die im privaten Bereich am häufigsten angewendete Methode zur Haarentfernung. Die Rasur wird vor allem bei größeren Hautregionen, wie den Beinen, den Achseln, der Brust oder dem Bauch angewendet. Die unerwünschten Haare werden jedoch nur oberflächlich entfernt und beginnen bereits nach wenigen Stunden wieder an die Hautoberfläche zu sprießen. Durch die geraden Schnittstellen wächst das Haar dicker und borstiger nach. Das Ergebnis sind unschöne, meist harte Haarstoppeln sowie Hautreizungen und im schlimmsten Fall sogar schmerzhafte Schnittverletzungen.

Haarentfernung mit Fadentechnik

Enthaarungscremes – Vorsicht Allergiegefahr

 

Die Methode der Enthaarungscreme klingt zunächst sehr komfortabel: Die Creme wird großflächig auf die Haut aufgetragen, man lässt sie einige Minuten einwirken und wäscht sie dann mittels Wasser und einem Schaber wieder von der Haut. Dabei werden die Härchen gleich mit entfernt. Je nach Qualität des Produkts funktioniert dieses Methode sogar recht gut. Allerdings enthalten Enthaarungscremes sogenannte Thioglykolate. Diese zerstören die Hornschicht der Haare und lösen sie langsam auf. Da jedoch zum Teil auch unsere Haut aus Hornmaterial besteht, können solche Cremes die Haut stark angreifen und im schlimmsten Fall sogar Allergien auslösen. Daher sollten derlei Anwendungen vor allem in sensiblen Körperregionen, wie dem Gesicht oder dem Intimbereich dringend vermieden werden.

 

Epilation – Schmerzhaft und nicht sehr gründlich

 

Epiliergeräte arbeiten mit zahlreichen kleinen Pinzetten, die elektrisch betrieben werden. Diese greifen die Haare einzeln knapp oberhalb der Wurzel und reißen sie anschließend aus der Haut heraus. Dabei wird ein starkes Schmerzempfinden erzeugt, dass gerade beim der ersten Anwendung besonders heftig ist. Nachfolgeanwendungen schmerzen etwas weniger. Zum einen, weil der Körper sich langsam an den Schmerz gewöhnt, zum anderen weil die nachwachsenden Haare etwas feiner und weicher sind. Ein großer Vorteil dieser Methode ist, dass die Haut über längere Zeit glatt und haarfrei bleibt. Nachteile dieser Methode zur Haarentfernung sind jedoch, dass es häufig zu Entzündungen und eingewachsenen Haaren kommt. Zudem beansprucht die Epilation – je nach Fläche – einiges an Zeitaufwand. Abhängig von der Qualität des Epiliergeräts und ebenfalls abhängig von der jeweiligen Körperregion, kann es mitunter sehr schwierig werden alle Haare zu erwischen. Damit die Pinzetten des Geräts die Haare auch greifen können, wird eine bestimmte Mindestlänge der Härchen vorausgesetzt. Eine wesentlich gründlichere und hautschonendere Alternative zur Epilation ist die bereits erwähnte Fadentechnik oder aber das sogenannte Waxing.

 

Waxing – Die sanfte Ganzkörperenthaarung

 

Das Waxing ist eine der effektivsten und sanftesten Methoden zur Haarentfernung. Hierbei wird die Haut mit einem speziellen, warmen Honigwachs bestrichen. Anschließend werden die Härchen mit Vliesstreifen und einem kräftigen Ruck aus der Haut gezogen. Hierbei entsteht zwar ein leichtes Schmerzgefühl, im Gegensatz zur Epilation ist der Schmerz jedoch kurz und aus Erfahrung auch sehr gut erträglich. Ein großer Vorteil des Waxings ist die lang anhaltende Wirkungsdauer. Erste Härchen wachsen erst nach etwa drei bis sechs Wochen wieder nach, zudem sprießen sie dünner, feiner und unauffälliger als vor der Behandlung. Ein weiterer Vorteil des Waxings gegenüber der Epilation ist, dass die Methode in der Regel weniger Zeit in Anspruch nimmt und die Haut schont. Um Hautreizungen zu vermeiden und ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen, empfehle ich von Selbstversuchen mit Drogerieprodukten abzusehen und das Waxing lieber professionell in einem Kosmetikstudio durchführen zu lassen. Selbst teure Drogerieprodukte kommen qualitativ nicht an die im Studio verwendeten Wachsprodukte heran und enthalten zum Teil viele chemische Wirkstoffe, die die Haut unnötig belasten. Im Gegensatz zu vielen anderen Methoden der Haarentfernung, eignet sich das Waxing für nahezu alle Körperregionen, auch für den sensiblen Intimbereich. Die Enthaarung der Intimzone wird übrigens auch Intimwaxing, Brazilian Waxing oder Hollywood Waxing genannt und sollte dringend in professionelle Hände gegeben werden, da hierbei die Gefahr von Reizungen und einwachsenden Haaren am größten ist. In meinem Studio finden Sie entsprechende Angebote für professionelles Waxing mit hochwertigen Produkten und entsprechend fachgerechter Durchführung.

Haarentfernung durch Wax

Laser, Nadeln und Blitzgeräte – Schmerzhaft, teuer und nicht ungefährlich

 

Neben den klassischen Methoden zur Haarentfernung werden mittlerweile auch einige neue Methoden angewendet, die Härchen mittels Laser, Nadeln oder Strom entfernen. Solche Methoden entfernen Haare über sehr lange Zeit, sind aber sehr schmerzhaft und kostenintensiv. Die Haarwurzeln werden bei diesen Methoden dauerhaft geschädigt, was ein Nachwachsen über Monate bis in zu einem Jahr verhindert. Neben den hohen Kosten tragen Sie bei derlei Methoden jedoch auch ein hohes Risiko, da es bei einigen Behandlungen zum Anschwellen der Haut, starken Rötungen und sogar Verbrennungen kommen kann.

 

Haare entfernen im Kosmetikstudio Beauty Bar in Hamburg

 

 

 

Als gelernte Fachkraft aus dem Kosmetikbereich habe ich tagtäglich mit dem Thema Haarentfernung zu tun. Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass die Fadentechnik und das Waxing sich hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnis und der Alltagstauglichkeit als bewährteste Methoden zur dauerhaften Haarentfernung erwiesen haben. In Kombination decken diese Methoden zudem sämtliche Körperregionen ab und erzielen die besten Ergebnisse. In meinem Studio habe ich bereits zahlreiche zufriedene Kunden mit Enthaarungsbehandlungen bedient, die gerne wieder zu mir kommen. Wenn auch Sie sich störender Härchen entledigen und für die Badesaison frisch machen möchten, vereinbaren Sie doch gern einen Termin in der Beauty Bar in Hamburg. Bei Fragen und speziellen Wünschen stehe ich Ihnen natürlich auch gern beratend zur Seite.

Wir bieten Ihnen folgende Behandlungen zum Festpreis an:

 

Ganzkörperenthaarung mit Warmwachs

Brazilian Waxing "für Sie" € 32,-

Enthaarung der Beine komplett € 39,-

Enthaarung der Arme € 25,-

Enthaarung von Rücken oder Brust € 28,-

Haarentfernung der Achseln € 20,-

Haarentfernung Oberlippe oder Kinn "mit Fadentechnik" € 8,-

 

Möchten Sie einen Termin vereinbaren, oder haben Sie andere Wünsche?Kontaktieren Sie uns!



Häufig gestellte Fragen zum Thema Gesichtsbehandlung

1.Wie werden in der BeautyBar Hamburg Haare entfernt??


2.Kann eine Haarentfernung auch bei Hautproblemen durchgeführt werden?


3.Was ist nach der Haarentfernung zu beachten?


4.Treten Schmerzen bei der Haarentfernung auf?


5.Wie lang hält das Ergebnis der Haarentfernung?


6.Wie lange dauert eine Behandlung?


7.Können überall am Körper Haare entfernt werden?


8.Was für ein Wachs verwenden wir für das Waxing?


9.Stören Piercings bei der Haarentfernung?


10.Ist die Haarentfernung auch für schwangere Frauen geeignet?


11.Muss ich vor dem Waxing etwas beachten?


12.Kann das Warmwachs in allen Körperregionen zur Anwendung kommen?

 

Sie finden uns in Hamburg unter folgender Adresse:

 

Kosmetiksalon BeautyBar
Oderfelder Straße 32
20149 Hamburg
email: post(at)beauty-bar-hamburg.de
Telefon: 040 58 96 22 40



Öffnungszeiten:
, Samstag 11 bis 17 Uhr.